Zum Hauptinhalt springen

1892 bis 2022: 130 Jahre TuS Ende

| TuS Ende

Der TuS Ende wird in diesem Jahr 130 Jahre alt. 130 Jahre, in denen der Verein Breitensport in unterschiedlichsten Sportarten anbietet. Zugleich feiert die Tischtennis-Abteilung ihr 50-jähriges Bestehen mit der erfolgreichen Ausrichtung einer Stadtmeisterschaft.

Zuletzt hatte es der Verein in einem ohnehin zunehmend schwierigen und wechselhaften Umfeld mit vielfältigen Herausforderungen zu tun. Insbesondere führte die Corona-Pandemie zu zeitweiser erzwungener Einstellung des Sportbetriebs und in unmittelbarer Folge zu einem Rückgang der Mitgliederzahlen, der jedoch glücklicherweise unterhalb der Befürchtungen blieb.

Aufgrund der aktuellen Energiekrise hat die Stadt Herdecke beschlossen, die Hallentemperaturen zu senken und das Warmwasser in den Duschen abzustellen. Da der TuS Ende mit Ausnahme der Tennisplätze nicht über eigene Sportanlagen verfügt, ist er zwar nur mittelbar von Energiesparmaßnahmen betroffen, hat aber auch kaum Ausweichmöglichkeiten, sollten die Sporthallen – sei es aufgrund der Energiekrise, sei es aufgrund aufzunehmender Kriegsflüchtlinge – erneut geschlossen werden.

Das Vereinsleben ist im Jubiläumsjahr vor diesem Hintergrund reichlich turbulent und bietet in den Vorstandssitzungen Stoff für ausführliche Diskussionen. Einige Einflussfaktoren sind so vage, dass gezielte Vorbereitungen nur schwer getroffen werden können, aber der TuS Ende blickt nach vorne und stellt sich den Herausforderungen. 2023 wird für den Verein ein sehr ambitioniertes Jahr.

So wurde ein Arbeitskreis ins Leben gerufen, der sich mit zukünftig beim TuS Ende anzubietenden Sportarten beschäftigt. Im Fokus stehen hier insbesondere jüngere Kinder, für die das Sportangebot des Vereins zuletzt vor allem aufgrund des Ausscheidens von Übungsleitungen ausgedünnt war. Aber auch Rehasport, Kindertanzen und Outdoor-Sportarten sind geplant. Ebenso ist für das kommende Jahr ein Tag der offenen Tür sowie eine Durchführung des Kinderbewegungsabzeichens (KIBAZ) vorgesehen.

Auf unserer Homepage wurde zudem ein Newsletter-System eingerichtet, zu dem sich jeder Interessierte ab sofort anmelden kann; eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. 

Zurück