Zum Hauptinhalt springen

Stadt Herdecke senkt Temperatur in Sporthallen und stellt Warmwasser ab

| TuS Ende

Die Herdecker Vereine wurden heute von der Stadt Herdecke darüber informiert, dass die Stadtverwaltung aufgrund der reduzierten Gaslieferungen aus Russland ein Maßnahmenpaket beschlossen hat, um frühzeitig Energie einzusparen. Den Sportbetrieb des TuS Ende betreffen davon im Wesentlichen drei Punkte:

  • In allen Sporthallen wird die Temperatur um ein Grad von derzeit 18 Grad Celsius auf 17 Grad Celsius gesenkt.
  • Die Warmwasserversorgung wird in allen städtischen Gebäuden inklusive den Sportstätten abgestellt.
  • Die Wassertemperatur im Hallenbad am Bleichstein sowie am Schraberg wird von derzeit 27 Grad Celsius auf 26 Grad Celsius gesenkt.

Mit der Umsetzung des zweiten Punktes können die Duschen in den Sporthallen nicht mehr genutzt werden. Weitergehende und drastischere Maßnahmen sind nicht auszuschließen.

Wir bitten um Beachtung und hoffen, dass keine weitere Verschärfung der Lage eintritt.

Zurück