Zum Hauptinhalt springen

Taekwondo: Zweites Nachwuchsturnier in Alsdorf am 13.07.2013

| Taekwondo

In Alsdorf kamen am vergangenen Wochenende rund 350 „Taekwondo-Verrückte“ zusammen, um gemeinsam einen fantastischen Tag zu verbringen und die harten 11 Stunden der Wettbewerbe zu bewältigen. Darunter waren auch 13 eifrige Sportler der Taekwondoabteilung des Tus Ende e.V. Im Fokus Stand für viele Neulinge, mal zu sehen, wo sie stehen und sich nach außen zu präsentieren.

Die Teamwettbewerbe machten wie gewöhnlich den Anfang und forderten das TuS Ende-Team vom Start weg. Julia Niederdellmann, Carina Klimek und Angelika Frank wollten hier zeigen, in welch kurzer Zeit sie zu einer Einheit geworden sind. Das gelang auch gut, reichte jedoch leider nicht, um gegen die eingespielteren Teams zu bestehen; belohnt wurde es dennoch mit Platz 8.

Als Paar präsentierten sich Anna-Lotta Merfeld und Robin Schlickmann den Kampfrichtern und kontrollierten trotz kleinerer Fehler die Konkurrenz, wodurch das erste Gold des Tages eingesackt wurde.

Im Einzel sollte es dann noch für die Nerven die eine oder andere Zerreißprobe geben, die jedoch alle Sportler des TuS bestanden, wobei jeder Einzelne gute Leistungen - in teils überfüllten Klassen - erbrachte. Gold gab es hier für Emily Recknagel und Christiane Westerweller. Silber für Mia und Anna-Lotta Merfeld, Anja Schlickmann.

Aber auch an alle anderen Sportler, die nur knapp an den Medaillenrängen scheiterten, Glückwunsch zu ihren Leistungen.

Nach etwa 10 Stunden, in denen das ganze Team hart am Erfolg gearbeitet hat, kam es zum Schluss zu einer Freestyle-Gala, in der die erfahreneren Sportler eigene Formen zu Musik zeigten und die Zuschauer noch einmal anheizten. Eine fantastische Vorführung gelang Trainer Robin Schlickmann, die vom Publikum mit viel Applaus gefeiert wurde.

Zurück