Presseartikel

Taekwondo: Ender Nachwuchstalente auf dem Treppchen

Erstellt von Nicola Nitsche | |   Taekwondo

Am 29. Februar 2020 fand der diesjährige Newcomer Cup der NWTU in Wuppertal statt. Zum Turnier waren fast 500 Sportler aus Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Berlin, Bayern und Niedersachsen in allen Leistungsklassen (Einzel, Paar, Team, Freestyle, Para, Family) sowie Selbstverteidigung/ Hosinsul gemeldet. Auf insgesamt 5 Wettkampfflächen zeigten alle Teilnehmer eine durchweg hochmotivierte Darbietung auf einem guten Leistungsniveau.

16 Sportlerinnen und Sportler des TuS Ende hatten sich ebenfalls als großes Team gemeinsam in Wuppertal eingefunden. Tatkräftig unterstützt und gecoacht wurden die Teilnehmer von Mia Merfeld, Varvara Savvidou, Robin Schlickamnn und Klaus Kremer. Allesamt zeigten hervorragende Leistungen.

Lucy Mieck, gemeinsam mit Noah Mo Kruase aus Kamen, schnappte sich souverän in der Klasse der Paare (6-13 Jahre, ab 2. Kup) den Sieg. Mit Bronze im Einzel lief es für sie an diesem Tag gleich doppelt gut.

Laut Ausschreibung durften an diesem Turnier gleichgeschlechtliche Paare starten und auch Landeskadermitglieder, in Klassen, in denen sie für das Jahr 2020 nicht nominiert sind. Diese Chance nahmen Viktoria Kroes und Jaquline Bencun in der Paarklasse der 12-17 jährigen ab dem 1. Kup für sich wahr und fuhren vor 10 weiteren Paaren den Sieg ein. Emilia Grzechca und Florian Bietz mischten in gleicher Klasse ganz vorne mit und erreichten Bronze. Außerdem sicherte sich auch Emilia im Einzel mit Bronze ebenfalls die zweite Medaille des Tages.

Den dritten Sieg des Tages für den TuS Ende erziehlte Luis Miguel Carrasco im Erwachsenenbereich, der Starter von 29-38 Jahren, 6.-5. Kup. Aaliyah Kaiser und Yonas Yogeswaran stellten sich gleichfalls dem Wettbewerb der Paare. In der Altersklasse 12-17 Jahre, 5.-1. Kup erreichen sie mit Silber den nächsten Treppchenplatz, den Aaliyah im Einzel leider ganz knapp mit Platz 4 verpasste.

Ein Garant für Medaillen in der Seniorenklasse ab 59 Jahre ist Klaus Kremer und auch dieses Mal nahm er mit Silber eine Medaille mit. Als weiteres erfolgreiches Paar präsentierten sich Lilli Kröger und Hannah Mieck in der Klasse 6-13 Jahre, 7.-4. Kup. Mit dem dritten Platz und der damit verbundenen Bronzemedaille ließen sie sechs weitere Paare hinter sich. Mit den Ergebnissen ihrer 17-köpfigen Einzelstartklasse konnten bei gleichfalls zufrieden sein. Immerhin Platz 6 für Hannah und Platz 9 für Lilli.

Weitere Erfolge:

  • Mia Rathmann und Tom Wember (Paar, 6-13 Jahre, 8.-6. Kup) - Platz 5
  • Mia Rathmann (Einzel, 11-12 Jahre, 8.-7. Kup) - Platz 6
  • Fynn Büscher (Einzel, 9-10 Jahre, 8.-7. Kup) - Platz 5
  • Gulia Beste (Einzel, 15-16 Jahre, ab 1.Kup) - Platz 6
  • Lina-Marie Kaiser (Einzel, 9-10 Jahre, 8.-7.Kup) - Platz 10
  • Tom Wember (Einzel, 11-12 Jahre, 6.-5.Kup) - Platz13

Mit Anja Schlickmann und Emily Nitsche (Kampfrichter) und Fabian Haas (Organisationsteam) stellte der Verein drei weitere Personen, die zur positiven Wettkampfdurchführung beigetragen haben.

 

Zurück